Online Reservierung
Weitere Bilder - Start
Video

Allgemeine Geschäftsbedingungen



IHR Hotel Beckmann / LB Hotelbetriebsgesellschaft mbH Ulrideshuser Str. 44 37077 Göttingen HRB 2999 Ust.-IdNr. DE196612272 Geschäftsführender Gesellschafter : Liane Beckmann 

(1)     Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war bereitgestellt wurde.

(2)     Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

(3)     Das IHR Hotel  Beckmann/LB Hotelbetriebsgesellschaft mbH  ist verpflichtet bei Nichtbereitstellung des Zimmers dem Gast Schadenersatz zu leisten.

(4)     Wenn in der Reservierungsbestätigung  nicht anders angegeben, ist eine kostenlose Stornierung bis 18 Uhr am Vortag  der Anreise   möglich. Bei späterem Storno werden 80 % der vereinbarten Logikosten berechnet.  Der Gast oder Reservierende erlaubt dem Hotel

die Stornogebühren  von  der, bei der Buchung angegebenen Kreditkarte einzuziehen.

(5)     Das IHR Hotel Beckmann/LB Hotelbettriebsgesellschaft mbH  ist verpflichtet, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers, hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziff. 4 errechneten Betrag zu bezahlen.

(6)     Hat das IHR Hotel  begründeten Anlass zu der Annahme, dass die Inanspruchnahme der gebuchten Hotelleistungen den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt, kann es die Veranstaltung oder Zimmer absagen; das Geltendmachen jeglicher Schadenersatzansprüche gegen das Hotel ist dabei ausgeschlossen.

(7)     Anreise Bezug und Rückgabe der Hotelzimmer ohne anderslautende schriftliche Vereinbarung ist der Zimmerbezug (Check In time) vor 11.00 Uhr des Anreisetages nicht möglich.

(8)     Reservierte Zimmer müssen bis spätestens 18.00 Uhr des Anreisetages bezogen. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält das IHR Hotel  Beckmann/LB Hotelbettriebsgesellschaft mbH  das Recht, bestellte Zimmer und Appartement nach 18.00 Uhr weiter zu vergeben.

(9)     Abreise die Zimmer sind am Abreisetag spätestens um 11.00 zu räumen. Werden die Zimmer nicht rechtzeitig geräumt, behält sich das Hotel das Recht vor, weitere Logiskosten in Rechnung zu stellen. Sollte sich der Aufenthalt verkürzen, ist dieses dem Hotel bis 11.00 Uhr mitzuteilen, andernfalls ist das Hotel berechtigt, die Nacht  zu berechnen. Der Gast ermächtigt das Hotel eventuell von ihm verursachte Sachschäden oder in Ansprich genommene Leitungen die nicht vor Ort bezahlt wurden, von der hinterlegten oder zur Zahlung verwendeten Kreditkarte abzubuchen.

(10)  Eine Rückvergütung bezahlter, aber nicht in Anspruch genommener Leistungen ist möglich.

(11) Die Internetseite des IHR Hotel  Beckmann/LB Hotelbettriebsgesellschaft mbH enthält Kontakt und Reservierungsformlare, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Sofern eine Person per E-Mail, über ein Kontaktformular, dem Reservierunsgformular, per Fax oder mündlich oder Drittanbieter wie z.B.: HRS, Hotelreservationservice, hotel.de booking.com o.ä. mit und aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an uns für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Die Daten werden nur für eigene Zwecke benutzt, die Mailadresse wird nur zum eigenen Versand von Benachrichtigungen, Rechnungen oder Informationen an den Gast verwendet, diesem kann jederzeit widersprochen werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
 
(12)  Der Gast haftet für alle Schäden an Gebäude und Freifläche, öffentlichen Räumen, seinem Zimmer, dem Inventar und Schäden die er anderen Gästen oder dem Personal zufügt. Das Hotel behält sich das Recht vor, Schäden für die der Gast haftet von der, bei der Buchung angegebenen Kreditkarte einzuziehen Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel nach den Bestimmungen des BGB (§§ 701-703).

(13)  Die vereinbarten Preise schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer, Bedienung. Das Hotel ist berechtigt, eine Zahlung in Höhe der vertraglichen Festlegung im Voraus bei Anreise des Kunden im Hotel zu verlangen. Bei längeren Aufenthalten, ist  die Gastrechnung in wöchentlichen Teilzahlungen zu leisten, bei der Vermietung von Apartments ist der Monatspreis bis spätestens zum 3. Des Monats im Voraus zu bezahlen. Andere Zahlungstermine sind schriftlich festzulegen. Gastrechnungen können auch per Mail nur zugestellt werden, sofern eine schriftliche Kostenübernahme vorliegt und das Hotel  dieses bestätigt hat. In diesem Fall haften der Gast und der Rechnungsempfänger gesamtschuldnerisch. Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt zu begleichen. Bei Zahlungsverzug ist das Hotel berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen.

(14)  Das Hotel haftet im Bereich der eigenen Leistungserbringung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluß und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen das Hotel als auch gegen sein Personal beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich und grob fahrlässig verursacht wurden. Im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit haftet das Hotel jedoch auch im Falle einfacher Fahrlässigkeit. Die Verjährungsfrist beträgt für Ansprüche des Kunden gegen das Hotel sechs Monate nach Erbringung der vertraglich vereinbarten Hotelleistung. Die kurze Verjährungsfrist gilt zugunsten des Hotels auch bei Ansprüchen aus, positiver Vertragsverletzung und unerlaubter Handlung. Für  Fremdleistungen wird keine Gewähr  und/oder Haftung übernommen. Die Aufbewahrung von Wertsachen kann im Hotelsafe erfolgen. Das Hotel empfiehlt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Das Hotel haftet bei Abhandenkommen oder Beschädigungen an einem auf dem Hotelgrundstück abgestellten Kraftfahrzeug und/oder für dessen Inhalt nicht. Ein Verwahrungsvertrag kommt nicht zustande. Eine Bewachung findet nicht statt.

(15)  Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmung nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(16)  Ausschließlicher Gerichtsstand ist  Göttingen.

(17)  Mündliche Vereinbarungen sind erst nach schriftlicher Bestätigung gültig.

(18)  Vereinbarung über die Nutzung eines Internetzugangs per LAN und/oder WLAN 

1. Gestattung der Mitbenutzung eines Internetzugang

Das Hotel betreibt einen Internetzugang per LAN und WLAN. Er gestattet dem Gast den Zugang zum Internet für die Dauer seines Aufenthaltes im Hotel. Die Mitbenutzung ist eine Serviceleistung des Hotels und ist jederzeit widerruflich. Mit der Anmeldung in unser System erklärt sich der Gast mit den Nutzungsbedingungen in §15 einverstanden.

Der Gast hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des Internet per LAN oder WLAN zu gestatten. Die Verantwortlichkeit der übermittelten Daten bleibt beim Passwortempfänger.

Der Inhaber übernimmt keine Gewähr für die tatsächliche Verfügbarkeit oder Zuverlässigkeit des Internetzuganges für irgendeinen Zweck. Er ist jederzeit berechtigt, den Betrieb des Internetzugangs ganz, teilweise oder zeitweise einzustellen, weitere Mitnutzer zuzulassen und den Zugang des Gastes ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen. Der Inhaber behält sich insbesondere vor, nach eigenem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren. (z.B. gewaltverherrlichende, pornographische oder kostenpflichtige Seiten).Dem Gast allein obliegt in eigener Verantwortung die Schaffung sämtlicher technischer und organisatorischer Voraussetzungen zur Nutzung des Internet.

2. Zugangsdaten

Die Nutzung erfolgt durch Eingabe von Benutzername und Passwort. Die Zugangsdaten (Benutzername sowie Passwort) sind nur zum persönlichen Gebrauch und für die Dauer des Aufenthaltes im Hotel bestimmt. Sie dürfen in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden. Der Gast verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten.

3. Gefahren der Internetnutzung, Haftungsbeschränkung

Der Gast wird darauf hingewiesen, dass LAN und WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht. Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des Internets hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Inhaber weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des Internetzugangs auf das Endgerät gelangen kann.

Die Nutzung des Internet erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Gastes. Für Schäden am Computer des Gastes, die durch die Nutzung des Internetzuganges entstehen, übernimmt der Inhaber keine Haftung, es sei denn die Schäden wurden von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

4. Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen

Für die über das Internet per LAN und/oder WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen.

5. Protokollierung des Nutzungsverhaltens

Das Hotelk wird alle Nutzungsdaten protokollieren und bis zu 6 Monate zu speichern. Nach Ablauf der Vorhaltungspflicht werden alle Nutzungsdaten gelöscht.

6. Sicherheit

Die Datenübertragung erfolgt kostenlos, jedoch unverschlüsselt.

Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden.

Bitte beachten Sie dies insbesondere bei der Übermittlung von geheimen oder betrieblichen Daten.

Das WLAN ermöglicht nur den Zugang zum Internet. Die abgerufenen Inhalte unterliegen keiner Überprüfung durch den Inhaber, insbesondere nicht daraufhin, ob sie Schadsoftware enthalten. Die Nutzung des Internetzugangs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mitnutzers. Der Inhaber weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des Internets auf das Endgerät gelangt.

7. Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen

Für die über das Internet übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des Internetzugangs das geltende Recht einzuhalten.

Er wird insbesondere:

    Internetzugang weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten nutzen;
    keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen;
    die geltenden Jugendschutzvorschriften beachten;
    keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten;
    den Internetzugang nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und / oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen.

Der Mitnutzer stellt den Hotelier von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Mitnutzer und / oder auf einem Verstoß gegen vorliegenden Vereinbarung beruhen, dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen.
Erkennt der Gast oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und / oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er das Hotel auf diesen Umstand hin.


§19 Das Rauchen im Nichtraucherzimmer oder sonstigen Räumen im Hotel verursacht zusätzliche Reinigungskosten (Gardinen, Mobiliar, usw.), sowie der Geruchsneutralisation in Höhe von 200,00 Euro. Kann das Zimmer wegen des starken Rauchgeruchs nicht vermietet werden, werden zusätzliche Nächte laut Hoteltarif in Rechnung gestellt. Bei Auslösung der Rauchmelder, die mit einer Brandmeldezentrale verbunden sind, sind alle anfallenden Kosten die in unmittelbarer Verbindung damit stehen, wie z. B. der Einsatz der Feuerwehr oder die Folgekosten zur Wiederherstellung des Betriebszustandes, allein durch den Gast zu tragen.

Die AGB`s liegen in jedem Zimmer und  in der Rezeption des IHR Hotel Beckmann.  Des weiteren können die AGB`s auf den Internetseiten www.hotel-beckmann.de abgerufen werden.


Göttingen, den 15.09.1998/zuletzt geändert 06.01.2004 geändert und zugefügt im Oktober 2011 Beherbergungssteuer und Rechnungszustellung per Mail. Geändert im Juli 2012 Beherbergungssteuer entfällt.
nach oben
Online-Reservierung
Bewertungen
Alle Bewertungen über IHR Hotel Beckmann
Wettervorhersage
Sie wollen das aktuelle Wetter in einer 5-Tages-Prognose sehen?
zur Wettervorhersage oder etwas genauer von der Wetter AG des des Felix Klein Gymnasium Göttingen zum FKG

Göttingen Wetter mit 5-Tages-Prognose
Dänemark Urlaub - © Nordseewolf.de