Online Reservierung
Weitere Bilder - Apartment

Boarding/Apartment & Ferienwohnungen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Apartments, Ferienwohnungen und Boardingrooms in Göttingen/ Nikolausberg.
 
             
 
In der landschaftlich schönen und ruhigen Lage Nikolausbergs oberhalb der Universität, des Nordcampus, der Max-Planck-Institute kann man nicht nur wohnen, sondern auch leben.     
 
        
 
Innenstadt, Universität, Kliniken, sowie die Industriegebiete erreicht man in kurzer Zeit mit dem Auto oder dem Stadtbus. Sie erreichen im 15 Minuten Takt das Max-Planck-Institut ( 3 Min.), den Nord-Campus (7 Min.), das Klinikum (10 Min.), den Campus mit zentralen Hörsaalgebäuden (15 Min.), den Hauptbahnhof und die Innenstadt (20 Min.).
 
        
 
Wir unterteilen in Apartment Basic, hier teilen sich immer 2 oder 3 Apartments eine Küche und ein Bad. Beim Apartment Standard, haben wir 1 oder 2 Raum Apartments mit eigener Küche, Bad und teilweise mit Balkon. Bei den Boarding-Rooms genießen Sie den vollen Hotelservice oder buchen Sie die klassiche Ferienwohnung für bis zu 6 Personen. Zwischen 18 und 70 Qm groß, von einem Zimmer bis zur 3-Zimmer-Wohnung für jeden das Richtige.
 
         
 
Es würde uns freuen, wenn Ihnen eines unserer Apartments zusagt und wir Sie oder Ihre Gäste demnächst begrüßen können.
nach oben
Tischreservierung im Restaurant
Online-Reservierung
Bewertungen
Alle Bewertungen über IHR Hotel Beckmann
 
 
 
Wettervorhersage
Sie wollen das aktuelle Wetter in einer 5-Tages-Prognose sehen?
zur Wettervorhersage oder etwas genauer von der Wetter AG des des Felix Klein Gymnasium Göttingen zum FKG

Göttingen Wetter mit 5-Tages-Prognose
Dänemark Urlaub - © Nordseewolf.de
Unser Beitrag für die Umwelt
Unser Strom,  der ESWE AG der ist komplett frei von Kernenergie. Die CO2-Emissionen liegen weit unter dem Bundesdurchschnitt. Unser zertifizierter „ESWE Natur STROM“ wird aus Wasserkraft gewonnen, ist frei von CO2-Emissionen und leistet so einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz.

Unsere Wärme und das warme Wasser erzeugen wir mit Antistaub-Holzpellets der Firma Reimann. Bei der Verbrennung von Holzpellets wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie das Holz beim Wachstum der Atmosphäre entzogen hat. Vergleicht man die CO2-Ausstoßraten verschiedener Energieträger, schneiden Holzpellets mit 62g/kWh extrem gut ab.

Wenn die Sonne scheint nutzen wir zur Gewinnung von warmen Wasser und Heizung die Sonnenenergie, sie ist eine der umweltfreundlichsten Energieformen. Denn bei ihrer Gewinnung werden keine wertvollen Rohstoffe verbraucht und es wird auch kein schädliches Kohlendioxid freigesetzt. Erfreulicherweise reichen im Sommer fast zu 100 % die Sonnenstunden aus, um einen Großteil der selbst benötigten Energie mit unserer Solaranlage und den großen Warmwasserspeichern decken zu können.

Das wir nur in großen Gebinden einkaufen, versteht sich von selber, Kleinverpackungen auf dem Frühstückstisch kennen wir nicht. Mehrweg ist der Weg. Wasserspareinrichtungen in allen Bädern, luftgetrocknete Handtücher und Verzicht auf energieintensive Trockner. Biologisch abbaubare Reinigungsmittel Den Einkauf tätigen wir über Einzelhändler in Nikolausberg und der nahen Umgebung.Nutzung von LED und Energiesparbirnen, Zeitschaltuhren, Bewegungsmeldern und Minutenlicht, um den Stromverbrauch zu reduzieren.
 
Folgendes können Sie dazu beitragen:

Schalten Sie Lichter und elektrische Geräte aus, wenn Sie das Zimmer verlassen.
Die Handtücher nur dann auf den Boden legen, wenn sie ausgewechselt werden sollen.
Die Karte im Zimmer auf das Bett stellen, wenn Sie die Bettwäsche gewechselt haben möchten.
Die Heizung abdrehen oder reduzieren, wenn Sie das Zimmer verlassen.
Bei Ihrer Abreise Fenster öffnen und Heizung abstellen.
Den Wasserhahn beim Zähneputzen und duschen zwischendurch ausstellen.

Mülltrennung:

-Flaschen, Papier, Plastik und alles mit dem grünen Punkt in den gelben Mülleimer
-Restmüll in den blauen Mülleimer

Am Ende der Mappe finden Sie nützliche Tips;    Einfach die Welt verändern.

               “Wer die Gaben der Natur schützt würdigt sein eigenes Leben.”